Über Kolormondo

Kolormondo verändert grundlegend die Art und Weise, wie Farbe angeordnet, präsentiert und aufgefasst werden. Die Welt der Farben wird als Globus dargestellt. Der Kolormondo Globus hat einen weißen Nordpol und einen schwarzen Südpol. Am Äquator findet man die reinsten Farben, die, die den Farbkreis bilden. Je mehr man sich dem weißen Nordpol nähert, desto heller werden die Farben. Wenn man südlich, in Richtung des schwarzen Südpols geht, werden die Farben dunkler. Zum Zentrum hin, gehen die Farben ins Grau über. Stellen Sie sich einen Pfeiler oder eine Säule zwischen dem Nord- und Südpol vor – das ist die Grauskala.

Das Kolormondo 3D Farbpuzzle basiert auf dem Farbmodell CMY (engl. Cyan, Magenta, Yellow). CMY ist ein auf Pigmenten basierendes subtraktives System. Das Konzept wurde inspiriert durch Farbpioniere, wie Philipp Otto Runge, Johann Wolfgang von Goethe, Albert H. Munsell und Johannes Itten.

Der Name Kolormondo ist Esperanto und bedeutet „Welt der Farben“.

Kolormondo ist eine schwedische Innovation, die als Patent angemeldet wurde.

Die Gründerin von Kolormondo, Nicoline Kinch, hat den Erfinderpreis der Stadt Stockholm bekommen.